Unsere Kandidaten für den Sulzbach-Rosenberger Stadtrat

Traditionell hat der FDP- Ortsverband wieder mit Ihren Freunden von der Freien Wählerschaft Su-Ro einen Gemeinsamen Wahlvorschlag.

Folgende Themen werden die 24 Frauen und Männer in mehreren Veranstaltungen vorstellen und sich für die nächsten Jahre dafür einsetzten das Ihre Stadt Sulzbach-Rosenberg liebenswert bleibt.

  1. LEITTEHMA Gesundheitsversorgung in unserer Region

Gesundheit ist eine wichtige Voraussetzung für ein gelungenes Leben. Das gilt für den einzelnen Menschen, aber auch für Gesellschaften, für Kommunen. Natürlich kann und ist auch Leben mit eingeschränkter Gesundheit, Leben mit Behinderung, als gelungenes Leben möglich und muss als solches von der Solidargemeinschaft unterstützt werden.

Ländliche Regionen haben es verdient, eine gleich gute Gesundheitsversorgung zu haben wie städtische Regionen. Hauptpfeiler der Gesundheitsversorgung sind die stationäre, die ambulante und die Notfallversorgung. Zentraler Baustein einer funktionierenden Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum ist dabei die Existenz eines Krankenhauses.

Als Liberale setzen wir uns deshalb mit aller Kraft für Erhalt und kontinuierliche Weiterentwicklung der Kliniken in unserer Region ein. Wir setzen auf sinnvolle Kooperationen von bestehenden Strukturen und neue Konzepte dort, wo es notwendig ist.

Gewinnung und Förderung von Haus- und Fachärzten, die ihre Lebensaufgabe als selbstständige oder angestellte Ärzte in der ambulanten Medizin sehen, ist uns in Zeiten des Ärztemangels ein großes Anliegen.

 

2. LEITTHEMA Leben und Wohnen in der Altstadt Sulzbach und im Ortskern von Rosenberg attraktiver machen

Leerstände beeinträchtigen das Stadtbild, besonders in Fußgängerzonen und sind keine Visitenkarte einer Stadt. City-Manager und Wirtschaftsförderer müssen finanziell und personell derart ausgestattet sein, dass Leerständen effektiv entgegengetreten und Zeiten des Leerstands verkürzt werden.Um in ihrem Heimatort bleiben oder nach ihrer Ausbildung zurückkehren zu können, brauchen unsere Kinder Wohnraum. Bauland ist knapp und verteuert sich stetig. Wir brauchen eine aktive Leerstandsbekämpfung in den Ortskernen und Erleichterungen, wenn Bürger Umbauten planen und so leer stehende Immobilien mit neuem Leben erfüllen wollen.

    1. GebäudesanierungGestaltungsfibel überarbeiten, Die Gestaltungsatzung muss dem gegenwärtigen Stand der Technik angepasst werden, um für Sanierungswillige Investitionen zu erleichtern und mehr Investoren zum Sanieren zu bewegen, Bsp. Holz-/Kunststofffenster, Gaubenvorschrift, etc.
    2. Solaranlagen und Photovoltaik in der Altstadt erlauben und fördern.
    3. Leerstandskataster aktualisieren und mit Leben erfüllen.
    4. Barrierefreies Wohnen fördern, auch die Wege, Trottoire sind verbesserungsfähig (Rollstühle, Kinderwägen)
    5. Kugelplatz und Bachviertel aufwerten

 

  1. LEITTHEMA Zukunftsweisendes, besseres Verkehrskonzept

In zukunftsorientierten Kommunen sind Radwege/Radwegesysteme fester Bestandteil von Verkehrs- und Mobilitätskonzepten. Dieser Herausforderung muss sich auch unsere Stadt stellen. Ausbau und Sanierung von Radwegen sind Pflichtaufgaben, genauso wie der Abbau von Gefahrenstellen. Wir befürworten alle Konzepte, neue Radwege zu schaffen, sowie bestehende Radwege auszubauen und Schwachstellen zu beseitigen. Dem überwiegenden Individualverkehr mit dem eigenen PKW gehört nicht die Zukunft. Deshalb:Fahrradverkehr stärken. Der Verkehr der Zukunft wird in Städten, auch in Sulzbach-Rosenberg, in hohem Maße mit dem Fahrrad (E-Bike) stattfinden. Entsprechend muss die Verkehrsplanung anders gestaltet werden.

    1. Fahrradnutzung erleichtern durch Fahrradboxen und mehr Fahrradbügel.
    2. Gute Fahrradstellplätze dienen der Förderung des einheimischen und touristischen Fahrradverkehrs (5-Flüsse-Radweg).
    1. Sichere und breitere Fahrradwege
    1. Mehr Fahrradwege
    1. Fahrradwegführungen auf bestehenden Straßen ausweisen.
  1. Schwerlastverkehr aus der Stadt bringen. Begrenzung auf 30Km/h für LKW über 7,5 t in der Rosenberger Straße  und dies mit stationären Blitzern kontrollieren. Lärmschutz für Anwohner!!
    1. Pilotprojekt kostenloser ÖPNV am Freitag
    1. Verbesserte Verkehrsanbindung des Loderhofs
    1. Elektrifizierung der Bahnlinie + 2-Gleisiger Ausbau, den nur so ist eine höhere Taktung und somit eine schnellere Anbindung an Nürnberg und Regensburg möglich
  1. LEITTEHMA SuRo muss wieder Einkaufsstadt werden

 

Der Einzelhandelsstandort Sulzbach-Rosenberg bietet ein breites Spektrum an Angeboten, birgt aber noch großes Potenzial in sich. Uns gehen viele Kunden an die Nachbarstädte Amberg, Nürnberg oder Regensburg verloren, weil die Mobilität der Menschen extrem hoch ist. Wir wollen den Einzelhandel bei uns attraktiver gestalten und die Kunden am Ort halten. Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze werden dadurch regional gestärkt.Das Hauptproblem ist die unvollständige Sortimentsabdeckung in SuRo. Ein weiteres Problem stellt die Zunahme der Großmärkte am Rande der Stadt, das dritte Problem das Internet dar. Das Letztgenannte ist aber unabänderlich. Wir müssen allerdings zeitgemäße Antworten finden.

    1. Geschäfte für den täglichen Bedarf, Apotheken und Ärzte müssen fußläufig erreichbar bleiben.
    1. E-Commerce der Geschäfte fördern.
    1. Internetpräsenz, Internetplattform für den Einzelhandel kreieren, um das Einkaufsangebot zu präsentieren. Schlagwort: „E-Kaufhaus Sulzbach-Rosenberg“ (Stadtmarketing)
    1. Gewerbesteuerhebesatz senken
    2. 5.LEITTEHMA Bildung (Kindergärten / Schulen / Sport)

Kommunale Jugendarbeit ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Jugendzentren und Vereine sind dabei wichtige Elemente!Die kleinsten und wichtigsten Bürger unserer Stadt haben unsere vollständige Unterstützung. Wir unterstützen langfristig die Planung von Kindergärten- und Krippenplätzen. Dies muss im Einklang mit einer ausreichenden Personaldecke stattfinden.

    1. Zukunftsorientierte Sanierung der Krötenseeschule.
    1. Turnhallen und Sportanlagen dem Vereinssport, auch in den Ferien, zur Verfügung stellen.
    1. Förderung des Vereinssports

 

 

6.LEITTHEMA Vereine / Ehrenamtliche (Nichtsportvereine)

Vereine leisten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft. Das Ehrenamt ist eine wichtige Stütze der Gesellschaft und wird vielerorts nicht hinreichend gewürdigt. Es wird zunehmend schwerer, Personen für das Ehrenamt, besonders für Führungsaufgaben zu gewinnen. Ohne Ehrenamt sind Kommunen nicht lebensfähig. Das Ehrenamt werden wir daher fördern und unterstützen.

    1. Ehrenamt stärken
    1. Vereine sind zu fördern, wenn sie Jugend-, Sozial- und Integrationsarbeit leisten, z.B. durch
  • Senkung von Raummieten in kommunalen Gebäuden
  • Unterstützung bei Ausstattungs- und Anschaffungskosten
  • usw.

Ehrenamtsfonds einrichten

Wir fördern die Schaffung eines Vereins- und Ehrenamtsfonds durch die Stadt. Mit einem Kriterienkatalog soll festgestellt werden, ob eine Vereinsaktion oder Veranstaltung gefördert werden kann. Außerdem befürworten wir die Schaffung eines Tages des Ehrenamts mit Würdigung verdienter Personen durch Ehrenamtspreise der Stadt.

 

7.LEITTHEMA Digitale Verwaltung ausbauen / Schlagwort: „Smart City“

    1. Online-Angebote einführen
    1. Bürokratieabbau
    1. Weniger Amtsgänge
    1. Bürgerkarte einführen

8.LEITTHEMA Freizeit

Wir wollen das Freizeitangebot für die Bewohner der Stadt, gerne aber auch Landkreisbewohner erhöhen und ausbauen, durch …

    1. einen Waldwichtelweg in Zusammenarbeit mit den Bayrischen Staatsforsten am Trimm-Dich-Pfad in der Wagensass

    2. rasche Modernisierung der Technik des Waldbads
    1. Attraktivitätssteigerung Waldbad durch
  • Ergänzendes Hallenbad/Schulschwimmhalle), Schlagwort „Ganzjahresbad“, Lasst uns die Dinge doch beim Namen nennen!
  • verbesserte und neue Wasserrutschen
  • 9.LEITTHEMA Kultur

Wir haben eine großgefächerte Kulturlandschaft in Sulzbach-Rosenberg. Hier gilt es aber noch das Potenzial stärker auszuschöpfen und zu stärken. Wir müssen Vereine und Initiativen unterstützen, die das ehrenamtlich in hoch professioneller Weise machen und dadurch Sulzbach-Rosenberg über seine Grenzen hinaus positiv darstellen. Dazu gehören Außenwerbung und kostenloses Stadtmarketing. Ausgaben hierfür machen sich langfristig in einer Zunahme von Besuchern und Übernachtungsgästen, aber auch im Einzelhandel Sulzbach-Rosenberg bemerkbar und führen zur indirekten Refinanzierung der Aufwendungen für das Marketing

    1. Wir brauchen ein Kulturentwicklungsprogramm.
    1. Wir brauchen einen Kulturcoach, der
  • alle Objekte / Projekte / Veranstaltungen plant und koordiniert…
  • und der die Vernetzung der kulturellen Einrichtungen bearbeitet.

10. LEITTHEMA Tourismus

Durch seine Landschaft, seine Kulturdenkmäler, die Gastfreundschaft und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unsere Region ein hochattraktives Urlaubsziel. Dieses Potenzial müssen wir nutzen durch den Ausbau touristischer Wander- und Radwege. Hinweise auf unsere Kultur, durch Erlebnispfade und den Ausbau des Gesundheitstourismus. Außerdem fordern wir

    1. Längere Öffnungszeiten des Tourismusbüro (auch Freitagnachmittag und Samstagvormittag)
    1. Bessere persönliche Erreichbarkeit des Tourismusbüro zur Information vor Ort
    1. Ein Image-Video SuRo
    1. Den Platz für Wohnmobile attraktiver
    1. Verbesserte Wegführung des „Fünf-Flüsse-Radwegs“ …

 

 


Neueste Nachrichten